Eine Lum, unterschiedliches Aussehen (Key-Animatoren bei Urusei Yatsura)

Bloged in Anime by Ataru Saturday January 21, 2006

Urusei Yatsura ist und bleibt mein absoluter Lieblingsanime. Je mehr ich von diesem Anime mal wieder was sehe, desto besser gefällt er mir.
Was ich nun unter anderem bei UY und anderen älteren Anime oft so interessant finde ist die “Handschrift” bestimmter Key-Animatoren und der “Chief of Key-Animation” (japanisch Sakuga Kantoku), die das Aussehen sämtlicher Figuren von Folge zu Folge leicht anders gestaltet. Das Durchscheinen der eigenen Handschrift war in den Achziger und Neunzigern bei Endlosserien wie Ranma, Nadia oder Urusei Yatsura eher üblich als bei heutigen kurzen Produktionen, aber man trifft es manchmal auch bei neueren Serien noch an (vergleicht mal z.B. die erste Folge von Noein mit der 2. Folge).

Auf der folgende Seite gibts eine Auflistung von Lum, wie sie von verschiedenen Chief of Key-Animation auf eine ganz bestimmte Art und Weise gezeichnet (und auch animiert) wurde (die Tabelle ganz rechts gibt die entsprechenden Episoden an).
Die Unterschiede sind manchmal minim, aber trotzdem erkennbar.

Bei Toshihiro Hiranos Design etwa kann man schon rein von den zwei kleinen Bildern von Lum eine gewisse Ähnlichkeit zu seiner Arbeit in Macross, Iczer-One oder Vampire Princess Miyu (OVA) nicht verleugnen. Seine Lum wirkt etwas “rundlicher” als andere Lums, besonders die Gesichtszüge. Aber auch die Proportionen des gesamten Körpers von Lum, insbesonders die der Arme und Hände, erinnern an Figuren wie Lin Minmay in Macross oder diejenigen aus Dangaioh.

Atsuko Nakajimas Lum hingegen erinnert mit ihren eher grossen runden Augen und den speziellen Lichtreflektionen in den Pupillen stark an das generelle Characterdesign von Ranma 1/2. Atsuko Nakajima war später die wichtigste Character Designerin der Ranma TV-Serie und der OVAs/Filme, sowie die Illustratorin von Merchandisingprodukten zu Ranma, UY und Maison Ikkoku ab den späten Achzigern an.

Ganz anders im Vergleich zu den ersten beiden Key-Animatoren wirkt Lum in einigen der frühen Folgen, wo Yuji Yatabe verantwortlicher Chief of Key-Animation gewesen ist. Sein Design von Lum und den anderen Figuren wirkt beinahe “altmodisch”, wohingegen viele der späteren Designs sehr wegweisend für die Entwicklung moderner Characterdesigns in den Achzigern waren und auch heute noch in Sachen Niedlichkeit denen vieler aktueller Serien in nichts nachstehen.

Wenn man mich nach “meinem” beliebtesten Design von Lum fragt, dann wären das die von Asami Endo und diejenige von Moriyama Yuuji.
Endo seine Designs prägen die erste Hälfte der TV-Serie wie keine anderen. Seine Lum wirkt weder ultramodern niedlich noch zu altbacken. Es hilft auch, dass einige der Folgen mit Endos Designs zu den lustigsten und interessantesten überhaupt gehören.
Bei Moriyama Yuuji gefällt mir einerseits die Niedlichkeit von Lum, andererseits die Qualität der eigentlichen Animation. Sämtliche Folgen, in denen er die Hauptverantwortung für die Animation übernommen hat, stechen durch brillante Sequenzen hervor (etwa bei “The fire fightin’ mama arrives!”, die Folge mit Ten-chans Mutter). Moriyama Yuuji war nach Urusei Yatsura auch Verantwortlich z.B. für die Animation vom Kinofilm Project A-ko und machte sich in letzter Zeit einen Namen für so bizarre Fanservice-OVAs wie Agent Aika.

Ein weiterer von mir geschätzter Key Animator bei Urusei Yatsura ist Kazuo Yamazaki. Seine Lum ist ähnlich wie die von Endo nicht zu niedlich. Einige der Folgen mit seinen Designs gehören zu den beeindruckensten der ganzen Serie (z.B. “After you have gone” und “Miserable! A loving and roving mother!” auf der DVD Nr.20 von Animeigo). Bekannt als Key-Animator ist Yamazaki allerdings vor allem für sein Beitrag zum zweiten UY-Kinofilm, Beautiful Dreamer. Ab Folge 130 herum übernahm Kazuo Yamazaki dann die Regie der TV-Serie und von Film 3 & 4.

Leave a Reply

Your email address will not be published.

22 queries. 0.394 seconds.
Powered by Wordpress
theme by evil.bert